6 pack – Wine Selection 2.0

210,00 inkl. MwSt

New Year and still no prospect of a journey anytime soon, so hop on and we’ll take you on a short trip around France, Italy, Georgia and back to Germany. You can stay at home while we bring you the Cookies Show. So sit down relax and enjoy your meal and wine.

These six wines embody different stages in wine history.

It is refreshing to see how many winemakers of our time are following their visions and values. They produce wines that go against classic designations of origin, against mass production or against the arrogance of other oenologists. Because of this courage we have unique wines in the glass that tell a story.

 

2018 L’Esprit de L’ Horizon Blanc, Domaine de L’ Horizon, Côtes Catalanes, France
The name pays homage to this picturesque landscape. Macabeo and Muscat à Petit Grains are rooted deep in barren, stony soils on slate and iron-rich limestone.The first sensations are wild yeast and dustiness, coming from the concrete vat. Little by Little, shy yellow fruits peek over the edge of the glass. The Muscat works on the nose for a long time and remains present above the complexity of the wine.

2018 Clé à la Molette, Domaine de L’Octavin, Jura, France
The grape Molette feels comfortable and envelopes as Jura in its most playful form. The stylistic aromas of the flor yeast, the slight oxidation and the salty minerals are on the same level with the exuberant flowers and fruits.

2018 Versante Nord Uve Bianco, Eduardo Torres, Sicilia, Italy
Eduardo Torres Acosta gives his wine the opportunity to perfectly reflect its terroir and only uses old 2500 litre wooden barrels made of Slavic oak and concrete vats for the vinification. Slight notes of oxidation surrounded in harmony by the smoke of the volcanic earth and the slight bitterness with the yellow fruit finally ensures an outbreak of my emotion.

2016 Pour Ma Gueule Blend, Clos des Fous, Itata Valley, Chile
One glance at the label and we can see the intention of the four chelonian vintners. Francois Massoc, Pedro Parra, Paco Leyton and Albert Cussen are great fans of the French wine tradition. If they could they would drink the wine themselves and probably not sell it at all.

2014 Spätburgunder Monteneuble, Immich-Batterieberg, Moselle, Germany
Since 2009 he has been the oenologist at the Immich-Batterieberg winery in Enkirch and has managed to build up the name to its old brilliance again. With two other wines in the spotlight of the Cookies Show (2015 Joux Fix Brut Nature & 2015 CAI Riesling Kabinett Trocken), Mister Kollmann is part of our Cookies Family.The habitual difficult Pinot Noir is not destemmed and remains on the mash for 32 days until it has become docile and aging for another two years in wooden casks.

2018 Alapiani’s Marani Shavkapito, Alapiani, Kartli, Georgia
The tradition of expanding the wines in the clay amphorae goes back over 7000 years. Alapiani use specially made Qvevri made of red clay, in which the grapes, including their skins and stems, are stored for six months before they are bottled.

Wine selection : Kevin Leismann
Description : Malee Pulz
Translation : Nick Murphy

In stock

Category: Tag:

    Description

    Neues Jahr  und immer noch kein Ausblick auf eine baldige Reise, also steigt ein und wir nehmen euch mit auf eine kleine Reise nach Frankreich, Italien, Georgien und zurück nach Deutschland. Ihr könnt sitzen bleiben, während wir euch die Cookies Show nach Hause bringen. Im Sitzen isst und trinkt es sich eh besser.

    Diese sechs Weine verkörpern gewissermaßen verschiedene Etappen der Weingeschichte.

    Es ist erfrischend zu beobachten, wie viele Winzer unserer Zeit ihren eigenen Visionen und Werten folgen. Sie produzieren Weine, die entgegen klassischen Herkunftsbezeichnungen, gegen Massenproduktion oder sich gegen den Hochmut anderer Önologen stellen. Durch den Mut haben wir einzigartige Weine im Glas, die eine Geschichte erzählen.

     

    2018 L’Esprit de L’ Horizon Blanc, Domaine de L’ Horizon, Côtes Catalanes, Frankreich
    Der Name ist die Hommage an diese  pittoreske Landschaft. Auf Schiefer und eisenreichen Kalk wurzeln Macabeo und Muscat à Petit Grains tief in karge, steinige Böden.
    Den erste Empfindung sind den wilden Hefen und der staubige Beton geschuldet. Nach und nach schauen schüchterne gelbe Früchte über den Glasrand. Der Muscat wirkt noch lange in der Nase und hält sich über dem Komplex des Weines.

     

    2018 Clé à la Molette, Domaine de L’Octavin, Jura, Frankreich
    In dem Wein fühlt sich die Traube Molette wie ein Fisch im Wasser. Jura in seiner verspieltesten Form. Die stilistischen Aromen der Florhefe, leichte Oxidation und salzige Mineralien bewegen sich mit ausgelassen Blumen und Früchten auf einem Level.

     

    2018 Versante Nord Uve Bianco, Eduardo Torres, Sicilia, Italien
    Eduardo Torres Acosta nimmt seinem Wein nicht die Möglichkeit, sein Terroir perfekt wiederzuspiegeln und verwendet ausschließlich alte 2500 Liter Holzfässer aus slawischer Eiche und Steingut für den Ausbau des Weins. Leichte Noten der Oxidation legen sich gemütlich in den Rauch der Vulkanerde und die leichte Bitterkeit sorgt mit der gelben Frucht endgültig für einen Ausbruch meiner Gefühle. 

     

    2016 Pour Ma Gueule Blend, Clos des Fous, Itata Valley, Chile
    Dieser Wein verdeutlicht mit dem Blick auf das Etikett die Intention der vier chilenischen Winzer. Francois Massoc, Pedro Parra, Paco Leyton und Albert Cussen sind große Liebhaber der französischen Weintradition und wenn sie könnten, würden sie den Wein für ihren eigenen Mund reservieren und nicht verkaufen.

     

    2014 Spätburgunder Monteneuble, Immich-Batterieberg, Mosel, Deutschland
    Seit 2009 ist er der Önologe des Weinguts Immich-Batterieberg in Enkirch und hat es geschafft den Namen wieder aufzupolieren. Mit zwei weiteren Weinen im Spotlight der Cookies Show (2015 Joux Fix Brut Nature & 2015 CAI Riesling Kabinett Trocken) ist Herr Kollmann ein fester Teil unserer Cookies Family.
    Der sonst so schwierige Pinot Noir wird nicht entrappt und bleibt 32 Tage auf der Maische, bis er zahm geworden ist nochmal weitere zwei Jahre im Holzfass.

     

    2018 Alapiani’s Marani Shavkapito, Alapiani, Kartli, Georgien
    Die Tradition die Weine in den Tonamphoren unter der Erde auszubauen reicht über 7000 Jahre zurück. Alapiani nutzen eigens angefertigte Qvevri aus rotem Ton, in denen die Trauben samt Schale und Stiele über sechs Monate lagern, bevor sie in die Flaschen abgefüllt werden.